Lifestyle, Rezepte, Games und Jenny-Stuff

06 April 2014

Facebook kauft Oculus Rift

Facebook kauft Oculus Rift
Mittlerweile dürften es die Meisten von euch ja schon mitbekommen haben: Mark Zuckerberg hat Oculus VR gekauft und ich MUSS ... ich MUSS darüber schreiben und hören was ihr davon haltet ...










Seit der Erstvorstellung der Oculus Rift auf der E3 im Juni 2012, warten die Gamer gespannt auf die 3D Brille für Computerspiele und investierten teilweise selbst in das Kickstarter-Projekt.

Nach einigen Tests hoch gelobt und als revolutionär verehrt, nun der Schock: Mark Zuckerberg kauft das Unternehmen Oculus VR für knapp 2 Milliarden US-Dollar! Für Facebook ein super Schnäppchen: 400 Millionen Dollar in bar, 1,6 Milliarden Dollar in Aktien und weitere 300 Millionen Dollar in bar, wenn bestimmte Vorgaben von Oculus VR erreicht werden.

In einem Interview sagte Mark Zuckerberg folgendes zu diesem Deal: "Die Zukunft ist im Kommen und wir haben die Chance sie mitzugestalten."

Zum Vergleich: Für den Kurznachrichtendienst "WhatsApp" gab Zuckerberg im Februar 19 Milliarden Dollar in bar und in Aktien aus.

Selbst Rift-Erfinder Palmer Luckey gab zu, zunächst skeptisch gegenüber dem Angebot gewesen zu sein. Nachdem er sich aber mit Zuckerberg ausführlich unterhielt, machte die "Kooperation nicht nur Sinn, sondern wurde zum klaren und nahe liegenden Weg, VR jedem zugänglich zu machen".

Nun sind viele Kickstarter-Unterstützer, Gamer und Entwickler richtig sauer. Der Entwickler Markus Persson, Minecraft, gab prompt nach Bekanntgabe der Übernahme bekannt, dass alle Gespräche über eine Oculus Rift Version von "Minecraft" abgebrochen werden. In einem ausführlichen Bericht sagte er, dass Facebook "keine Spieletechnologiefirma" sei und es um nichts weiter als das Wachstum der Nutzerzahlen geht.

Einige machten ihren Unmut auch durch Todesdrohungen an Oculus-Mitarbeiter und durch Massenhafte Belästigungsanrufe Luft. In diesem Zusammenhang möchte ich sagen, dass ein solches Vorgehen nicht akzeptabel und vollkommen unnötig ist.

Doch was nun? Die Meisten denken das die Oculus Rift nun für die Gaming-Branche verloren ist und es unter dem eisernen Griff von Facebook, nicht viel Spielraum für innovative Entwicklungen gibt. Die letzte Hoffnung für Zocker scheint nun die VR-Datenbrille von Sony, mit dem Namen "Project Morpheus" zu sein. Leider gibt es über dieses Projekt bisher nur wenige Informationen.


Was sagt ihr zur Übernahme der Oculus VR durch Facebook, 

Fluch oder Segen?



Meine Meinung: 


Ich bin total enttäuscht von Oculus VR, die hätten ganz sicher alleine mehr erreichen können als unter der Führung von Facebook. Für mich ist die 3D Brille für Gamer gestorben! Viele Spieleentwickler werden sich abwenden und falls doch damit gespielt werden kann, muss man bestimmt ein Facebook-Account besitzen.

Am meisten regt mich aber Mark Zuckerberg auf! Der schmeißt mit seiner Kohle nur so um sich, dass einem schwindelig wird. Klar steht sein geliebtes Socialmedia-Netzwerk auf dem absteigenden Ast und er muss auch sehen wo er bleibt aber um alles aufzukaufen was derzeit trendiger ist als Facebook, muss er wohl noch einiges mehr ausgeben. Es wäre vermutlich sogar besser gewesen wenn EA oder Microsoft Oculus VR aufgekauft hätte. Ich gönne dem Zuckerberg nichts!

Was wird nun aus der geliebten Oculus Rift? Ich glaube das die 3D Brille in Zukunft als eine Art "Second Life-Real-Chat" genutzt wird. Vielleicht so in die Richtung "Surrogates", nur nicht mit Robotern.

Ich könnte mich so aufregen das ich gar keine Lust habe mehr darüber zu reden, sondern es am Liebsten einfach nur vergessen will das es die Oculus Rift gab.

1 Kommentar:

  1. Ich bin nach wie vor gegen diese Form von Spielerei (3D im ganzen), da es sich negativ auf die Augen und das räumliche Denken ausübt.
    Natürlich wird es viele Menschen geben, die daran Freude haben werden, aber meiner Meinung nach geriet das Vorhaben in die falsche Richtung und beansprucht alltägliche Fähigkeiten, welche womöglich beeinflusst werden könnten (3D Sicht übt sich auf die Wahrnehmung aus, besonders wenn sie aus einer nahen Perspektive betrachtet wird.).

    AntwortenLöschen

Social Profiles

Google Plus RSS Feed Email

Copyright © Jenny and her blog | Powered by Blogger
Design by Lizard Themes | Blogger Theme by Lasantha - PremiumBloggerTemplates.com