Lifestyle, Rezepte, Games und Jenny-Stuff

25 Januar 2014

Angezockt - WiiFit U


Angezockt WiiFit U

WiiFit U Schrittzähler



WiiFit U Cover
WiiFit U ist noch mit das einzige Spiel auf das ich mich für die Wi U richtig gefreut habe. Das Spiel sollte eigentlich schon zum Release der Wii U, am 30.11.2012, mit veröffentlicht werden. Naja ... am 13.12.2013, über 1 Jahr später!!!, war es dann nun endlich soweit.

Mittlerweile habe ich schon 4 Trainingstage mit dem neuen Game hinter mir und konnte mir schon einen kleinen Überblick verschaffen.

Habt ihr eure Daten und Speicherstände bereits von der Wii auf die Wii U mit dem Wii-Datentransfer übertragen, erkennt WiiFit U dies und ihr könnt loslegen.

Wenn es euer erstes mal mit diesem Spiel ist, erstellt ihr euch einfach einen Spielstand mit eurem Mii.

Ich hatte schon das Vergnügen WiiFit zu spielen und es waren also bereits Daten vorhanden und es konnte direkt losgehen:



WiiFit U Schriftzug
Ehe ihr ins Menü kommt, taucht das kleine Wii-Balanceboard auf und bittet euch um einen Körpertest. Zusätzlich stellt es euch schon ein paar Neuerungen vor:




  • Das Gamepad ist nun euer treuer Begleiter und kann/ wird in den Übungen des Körpertests einbezogen
  • Während ihr gewogen werdet, haltet ihr das Gamepad vor euch und könnt beim ersten Test entscheiden ob ihr immer ein Foto zum Eintrag machen wollt. Dadurch könntet ihr den Verlauf euer Gesichtsveränderung mit ansehen. Die Auswahl kann jederzeit später in den Optionen geändert werden
  • Ansonsten ist alles wie gewohnt außer, die Anzeigen bezüglich Über-, Normal- und Untergewicht hat sich verkleinert. Das hat den positiven Effekt wenn ihr also mal zunehmen solltet, sieht es nicht so dramatisch auf der Skala aus ;)

Kommen wir nun zu dem Menü und den Übungen:

WiiFit U Yoga Übungen
In den Übungskategorien Yoga und Muskelübungen gibt es keine neuen Inhalte. Soll heißen: Alle Übungen sind bereits aus den Vorgängern bekannt.

Generell gibt es aber 2 wesentliche Änderungen während des Ausführung:

  • Während des Trainings werden die Partien des Körpers orange markiert, welche ihr gerade trainiert. Dies ist sehr praktisch. Nun könnt ihr euch auf diese Muskeln konzentrieren und euch gleichzeitig kontrollieren


WiiFit U Muskelübungen

  • Neu ist auch der Spiegelmodus. Wenn dieser eingeschaltet ist könnt ihr euch, mit Hilfe der Kamera des Wii U Gamepads, selbst auf dem Fernseher sehen. Dazu wird der TV Bildschirm aufgeteilt. Links euer Trainer und rechts ihr.
Natürlich hat sich die Grafik auch enorm verbessert und euer Trainer bewegt jetzt sogar die Lippen wenn er mit euch spricht *wow*





WiiFit U Balancespiele
Während es also scheinbar keinen Neuheiten beim Yoga und den Muskelübungen gibt, hat sich Nintendo also bei den anderen Kategorien ausgetobt. Irgendwo müssen ja die angekündigten 19 neuen Übungen ja her kommen.

Die bekannten Spiele wurden beibehalten und teilweise mit neuen Modi ausgestattet. So könnt ihr z.B. beim HulaHoop nicht nur die Ringe um eure Hüften Kreisen lassen, sondern auch zusätzlich noch um eure Arme.





WiiFit U Aerobic Spiele
Aber wem interessieren zunächst die Erweiterungen? Kommen wir zu den neuen Spielen, welche es mir teilweise richtig angetan haben:
  • Trampolin (Ein riesen Spaß)
  • Wasserkanone
  • Kellner (Super Spaß)
  • Hindernisparcours U
  • Rennrodel (Anstrengend!!!)
  • Tauchgang (So Süß)
  • Klettern
  • Puzzle-Squash
  • Mii-Suche und Ruderregatta
Ich muss wirklich respektvoll anerkennen, das Nintendo mit den neuen Aerobic- und Balancespielen einige Perlen hingezaubert hat. Mein Favorit ist definitiv das Trampolin! :D


WiiFit U Tanz Spiele
Oh was ist das denn? Ja eine neue Kategorie! Tanzen! Getanzt wird mit Hilfe des Wii Balanceboards und 2 Wii Fernbedienungen. 8 Verschiedene Tanzstile stehen euch zur Verfügung, welche jeweils noch in Schwierigkeitsstufen unterteilt sind.





Ihr könnt euch, wie üblich, durch die einzelnen Übungen und Spiele klicken ODER ihr benutzt Trainingsprogramme. Da hätten wir:

  1. Die WiiFit U-Programme, welche in verschiedenen Gruppen eingeteilt sind. Wie z.B.: Bauch, Beine Po oder Ausdauer oder Schlank sein oder Rücken usw. Dabei sind die Übungen auf die entsprechenden Körperpartien vorgegeben.
  2. Individuelles WiiFit U Programm: Hier könnt ihr auswählen wie intensiv ihr trainieren wollt. Ihr könnt eine Zeitangabe machen, Kalorien angeben und entscheiden aus welcher Kategorie (Yoga,Muskel,Balance,Aerobic oder Tanzen) die Übungen zusammengestellt werden sollen
  3. Oder ihr erstellt euch euer eigenes Trainingsprogramm und sucht euch die Übungen alleine aus und könnt dieses für später speichern.


WiiFit U Schrittzähler
Zum Spiel wird ein Schrittzähler mitgeliefert werden welchen man den ganzen Tag mit sich herumtragen kann. Dieser wird mit eurem Mii personalisiert und kann später durch WiiFit U analysiert werden. Das Spiel entwirft euch aus den gesammelten Daten einen Trainingsplan. Schrittzähler können einzeln dazugekauft werden, falls z.B. jeder aus der Familie einen haben möchte. Ich selbst habe ihn noch nicht ausprobiert.





Fazit: 


Ja WiiFit U ist besser als seine Vorgänger und macht auch mehr Spaß! Die Einbindung des GamePads in den Spielen ist großartig gelungen und die Aufmachung der Grafik ist definitiv eine andere Liga als die der vorangegangenen Spiele.

Was mir aber negativ aufgefallen ist:
  1. Mein zuvor individuell erstelltes Trainingsprogramm (aus WiiFit Plus) wurde nicht übernommen
  2. Bei den WiiFit U Programmen gibt es nicht mehr den "Aufwärm Modus"
  3. Nach jeder einzelnen Übung wird eine Auswertung gemacht, was ja normal ist, aber wenn ich einen Trainingsplan haben, will ich diesen abarbeiten und nicht zwischendurch mich immer durch Auswertungen und Dialoge klicken müssen!
  4. Mein Trainer redet ja immer noch soviel und quatscht mich mit alten, ständig wiederholenden Sachen voll, welche ich schon kenne (Kann man das nicht abschalten?!)


Hingegen positiv aufgefallen ist mir:
  1. Die Markierung der geforderten Muskelpartien
  2. Man kann 3 individuelle Trainingsprogramme speichern
  3. Die Anzeigen zur Übungskontrolle wurde vergrößert und zappelt nicht mehr so wild hin und her.
  4. Man kann auch ohne Fernseher und nur mit Hilfe des GamePads (Quasi als Ersatzbildschirm) traninieren

Über den Spiegelmodus kann man sich streiten. Einige würden sagen: "Ja so kann man seine Bewegungen noch besser kontrollieren und mit dem Trainer vergleichen." Ich sage: " Es lenkt ab!"

Die Auswertung der einzelnen Übungen nach jeder Übung ist generell toll aber nicht wenn ich einen Trainingsprogramm habe und jedes mal mit dem Gamepad oder der Wii Fernbedienung mit mit A bestätigen muss. Da hat mir die Variante der Vorgänger, beim Trainingsprogramm keine Auswertung und nahtloser Übergange zur nächsten Übung, besser gefallen. Vielleicht hätte man die Auswertungen speichern lassen können und der Spieler hätte entscheiden können ob er diese nach dem Training einsehen will.

Ich mag tanzen aber seitdem ich Zumba mit dem Zumba-Gürtel mache, will ich beim tanzen keine Wii Fernbedienung mehr in der Hand haben müssen. Allerdings gefallen mir die verschiedenen Tanzstile und für ein kleines Spiel für zwischendurch immer gut.

Soviel also zu meinem ersten Eindruck. Ich bereue es auf jeden Fall nicht es mir gewünscht zu haben, denn ich habe es mir nicht selbst gekauft ;)

Kommentare:

  1. Es interessiert mich auch. Aber ich weiß nicht, wie viel und wie regelmäßig ich da dann "sport" machen würde...

    Schöne Review!

    Lg
    Lia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lia,

    vielen Dank. Ja das ist immer so eine Sache... man muss sich am Anfang durchringen wirklich regelmäßig Sport zu treiben aber wenn man ihn erstmal in den Alltag integriert hat, vermisst man ihn wenn man ihn mal ausfallen lassen muss.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für deinen Beitrag und willkommen in der Community!
    Ich habe Dir die Wii U Kategorie eingerichtet, wenn Du also noch einige Tests der Wii U haben solltest, kannst Du diese dort senden :)
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg!

    AntwortenLöschen

Social Profiles

Google Plus RSS Feed Email

Copyright © Jenny and her blog | Powered by Blogger
Design by Lizard Themes | Blogger Theme by Lasantha - PremiumBloggerTemplates.com