Lifestyle, Rezepte, Games und Jenny-Stuff

21 Oktober 2013

Weihnachtsspiele-Spezial Part II






Geschenke übergeben mal anders. Verschenken kann so viel mehr als überreichen und auspacken. Hier der 2. Teil für Geschenkspiele am Weihnachtsabend.








  • Bingo: Bereitet für jeden Gast/Spieler ein Zettel mit 5x5 Kästchen vor. Nun trägt jeder in "seinen" Bingoschein Zahlen von 2-12 ein (jede Zahl darf beliebig oft vorkommen). Jetzt werden alle Spielscheine gemischt und neu verteilt. Es wird mit 2 Würfel gewürfelt und die Ziffernblätter werden zusammengezählt. Wer ein "BINGO!!!" hat, sprich alle 5 Zahlen waagerecht, senkrecht oder diagonal zu einer Linie verbinden kann, darf sich ein Geschenk mit seinem Namen darauf nehmen. Entweder man fängt dann von vorne an oder spielt mit dem "alten" Bingoschein weiter. Falls im der selbe Spieler gewinnen sollte, kann er ja dann die Geschenke an die Verlierer verteilen ;)
  • Erst die Aufgabe dann das Vergnügen: Hierbei werden verschiedene Aufgaben-Kärtchen vorbereitet mit Dingen, welche erledigt werden müssen ehe man sich ein Geschenk nehmen darf. Z.B: Singe ein Weihnachtslied, mache deinem rechten Nachbarn ein Kompliment oder nenne 3 weihnachtliche Gegenstände mit dem Buchstaben B. Wer kreativ genug ist und sich vielen Aufgaben ausdenkt, könnte diese auch in 6 Kategorie unterteilen und jeder würfelt immer die Kategorie aus, von welcher er sich eine Aufgabe ziehen muss. Ideen für Kategorien: Singen, Malen, Bewegen, Sprache, Quizfragen und bei einer gewürfelten 6 aussetzen.
  • Ach du heilige Karte: Für dieses Spiel braucht ihr nur ein Handübliches Skatspiel und die Geschenke müssen entweder unter einer Decke verborgen sein oder in einem Sack gelegt werden. Jedenfalls sollte niemand sofort die Namen auf den Geschenken lesen können. Die Karten werden gemischt und auf einem Stapel in der Mitte hingelegt. Nacheinander zieht nun jeder eine Karte. Wer einen Zahlenkarte hat, darf nichts machen, aber behält diese auf der Hand. Wer eine Bildkarte hat, darf ein Geschenk aus dem Sack ziehen und demjenigen geben wessen Name darauf steht. Dieser darf das Geschenk natürlich sofort auspacken. Wenn man ein Ass zieht, darf man in den Sack hinein sehen und sich ein Geschenk für sich selbst raussuchen und sofort auspacken. Sollte jemand ein Zahlen-Pärchen auf der Hand haben, legt er diese aus und darf auch ein Geschenk aus dem Sack ziehen aber ohne vorher reinzusehen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich hoffe euch gefallen die Spiele und vielleicht probiert ihr sie ja dieses Weihnachten mal aus?!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Social Profiles

Google Plus RSS Feed Email

Copyright © Jenny and her blog | Powered by Blogger
Design by Lizard Themes | Blogger Theme by Lasantha - PremiumBloggerTemplates.com